Staplerfahrerschulung bei Günsel Fördertechnik
Stapler Fahrerschulung / Staplerschein

Schulung

Termine & Anmeldungen

Ausbildung ohne praktische Vorkenntnissen

Ausbildung nach DGUV 308-001


Die Ausbildung führen wir auf den Neusten und technisch sehr gut ausgestatteten Fahrzeugen durch. Um eine sichere Ausbildung zu gewährleisten, sind unsere Schulungsstapler mit Funkfernabschaltung ausgestattet. Die Teilnehmer erhalten zusätzlich einen Überblick über die neusten Generationen der Flurförderzeuge.

Theoretischer Teil

Im theoretischen Teil lernt der Teilnehmer Sicherheitsbestimmungen (z.B. Unfallverhütungsvorschriften, Betriebsanleitungen) und die Technik der Flurförderzeuge (z.B. Standsicherheit, Antriebsarten) kennen. Hierbei ist Ausbildung in 10 Themen aufgeteilt.

  • Rechtliche Grundlagen
  • Unfallgeschehen
  • Aufbau und Funktion von Flurförderzeugen und Anbaugeräten
  • Antriebsarten
  • Standsicherheit
  • Betrieb allgemein
  • Regelmäßige Prüfung
  • Umgang mit Last
  • Sondereinsätze
  • Verkehrsregeln / Verkehrswege

Praktischer Teil

Nach erfolgreicher Einweisung auf verschiedene Fahrzeuge lernen die Teilnehmer durch vorgegebene Übungen den sicheren Umgang mit dem Flurförderzeug. In unserem Hause erhalten alle Teilnehmer neben Ihrer Ausbildung auch einen Überblick über die neusten Generationen der Flurförderzeuge. Die Ausbildung führen wir auf den Neusten und technisch sehr gut ausgestatteten Fahrzeugen durch. Unsere Schulungsstapler sind mit Funkfernabschaltung ausgestatte um eine sichere Ausbildung zu gewährleisten.

  • Einweisung auf verschiedenen Fahrzeugen
  • Tägliche Einsatzprüfung
  • Verschiedene Fahrübungen
  • Praktische Prüfung

Dauer: 2 Tage

Teilnehmerzahl: max. 6 Personen

Schulungsort: Poststraße 25, 04158 Leipzig

Gruppenpreise und Schulungen vor Ort sind nach Absprache möglich.

Wir erstellen Ihnen gern ein individuelles Angebot. Sprechen Sie uns an!

Ausbildung mit praktischen Vorkenntnissen

Ausbildung nach DGUV 308-001


Die Ausbildung vermittelt alle nach DGUV Grundsatz 308-001 (BGG 925) vorgeschriebenen Kenntnisse und Fertigkeiten.

Zielgruppe

Der Lehrgang wird für die Personen empfohlen, die sich bereits den Umgang mit dem Flurförderzeug unter Aufsicht angeeignet haben. Damit die Staplerfahrer die potentiellen Gefahren ihres Arbeitsalltages sicher in den Griff bekommen, sollten sie eine qualifizierte Ausbildung für das Fahren eines Gabelstaplers absolvieren. Es werden die Technik und Steuerung der Gabelstapler vermittelt, so dass viele Risiken von vornherein vermeiden können. Praxisnahe Übungen runden die Ausbildung für ab.

Sie sparen kein Geld, wenn Sie einen Anfänger in eine 1-Tages-Schulung für „alte Hasen“ schicken. Der Teilnehmer hat keine Chance, hier die praktische Prüfung zu bestehen. Deshalb melden Sie Ihre Mitarbeiter bitte unbedingt zur passenden Schulung an.

Theoretischer Teil

Im theoretischen Teil lernt der Teilnehmer Sicherheitsbestimmungen (z.B. Unfallverhütungsvorschriften, Betriebsanleitungen) und die Technik der Flurförderzeuge (z.B. Standsicherheit, Antriebsarten) kennen. Hierbei ist Ausbildung in 10 Themen aufgeteilt.

  • Rechtliche Grundlagen
  • Unfallgeschehen
  • Aufbau und Funktion von Flurförderzeugen und Anbaugeräten
  • Antriebsarten
  • Standsicherheit
  • Betrieb allgemein
  • Regelmäßige Prüfung
  • Umgang mit Last
  • Sondereinsätze
  • Verkehrsregeln / Verkehrswege

Praktischer Teil

Nach einer Einweisung am Stapler sowie einer Fahrprobe unter Aufsicht des Trainers, findet eine praktische Prüfung statt.

  • Einweisung auf verschiedenen Fahrzeugen
  • Tägliche Einsatzprüfung
  • Verschiedene Fahrübungen
  • Praktische Prüfung

Voraussetzung für die Teilnahme

Schriftliche Bestätigung des Unternehmers, dass der Teilnehmer vor Schulungsantritt mindestens 10 Stunden Fahrpraxis unter Aufsicht gesammelt hat.

Dauer: 1 Tag

Teilnehmerzahl: max. 10 Personen

Schulungsort: Poststraße 25, 04158 Leipzig

Gruppenpreise und Schulungen vor Ort sind nach Absprache möglich.

Wir erstellen Ihnen gern ein individuelles Angebot. Sprechen Sie uns an!

Ausbildung zum Bediener von Mitgänger-Flurförderzeugen

Ausbildung nach berufsgenossenschaftlichen Vorgaben

Mitgänger-Flurförderzeuge sind deichselgeführte Geräte mit und ohne elektrischen Antrieb, die durch eine mitgehende Person gesteuert werden. Beim Umgang mit diesen Geräten sind Unfälle keine Seltenheit. Daher ist es wichtig, die Mitarbeiter über die Gefährdungen und das richtige Bedienen von Mitgänger Flurförderzeugen zu unterweisen.

Zielgruppe

Der Lehrgang wird für Personen empfohlen, die keinen Staplerschein besitzen oder im Umgang mit diesen Geräten noch nicht unterwiesen wurden.

Theoretischer Teil

  • Technischer Aufbau
  • Rechtliche Grundlagen
  • Tägliche Sicht- und Funktionsprüfung
  • Standsicherheit
  • Allgemeiner Betrieb
  • Umgang mit der Last

Praktischer Teil

  • Einweisung am Gerät
  • Verschiedene Fahrtechnik- und Stapelübungen
  • Einsatzprüfung

Dauer: je nach Gerätetyp zwischen 2–8 Stunden

Teilnehmerzahl: nach Absprache

Schulungsort: Poststraße 25, 04158 Leipzig

Gruppenpreise und Schulungen vor Ort sind nach Absprache möglich.

Wir erstellen Ihnen gern ein individuelles Angebot. Sprechen Sie uns an!

Zusatzausbildung für Flurförderzeugbediener

Ausbildung entsprechend gemäß DGUV Vorschrift 68
sowie DGUV Grundsatz 308-001

In der Zusatzausbildung werden die Teilnehmer auf spezielle Flurförderzeuge (z.B. Schubmaststapler.) ausgebildet. Die Ausbildung erfolgt in der Theorie sowie in der Praxis bei Ihnen vor Ort oder bei uns im Hause. So wird eine effiziente, praxisnahe und rechtssichere Ausbildung gewährleistet.

In der Regel erfolgt die allgemeine Ausbildung (Stufe 1) auf Frontgabelstaplern. Daher müssen Fahrer, sofern sie im Betrieb andere Flurförderzeuge fahren, an einer zusätzlichen Ausbildungsmaßnahme (Stufe 2) teilnehmen. Dies gilt z.B. bei Schubmaststapler, Containerstaplern, Regalflurförderzeugen, Quergabelstaplern und allen anderen speziellen Flurförderzeugen und Anbaugeräten.

Die Zusatzausbildung muss im Flurförderschein eingetragen sein.

Voraussetzungen für die Teilnahme

Die Teilnehmer müssen im Besitz eines Bedienerausweises für Flurförderzeuge sein.

Theoretischer Teil

  • Rechtliche Grundlagen
  • Aufbau und Funktion von speziellen Flurförderzeugen und Anbaugeräten
  • Antriebsarten und Standsicherheit
  • Umgang mit Last
  • Betrieb allgemein und regelmäßige Prüfungen
  • Einweisung und tägliche Einsatzprüfung
  • Hinweise auf Gefahrenstellen
  • Pflege und Wartung

Praktischer Teil

  • Einweisung an den Geräten
  • Verschiedene Fahrtechnik- und Stapelübungen
  • Praktische Prüfung

Dauer: 8 Stunden

Teilnehmerzahl: nach Absprache

Schulungsort: Poststraße 25, 04158 Leipzig

Gruppenpreise und Schulungen vor Ort sind nach Absprache möglich.

Wir erstellen Ihnen gern ein individuelles Angebot. Sprechen Sie uns an!

Jährliche Unterweisungen

Ausbildung nach DGUV Vorschrift 1 §4


Gemäß dem Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) und der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) ist das Fahr- und Steuerpersonal trotz erfolgter Ausbildung mindestens einmal jährlich zu unterweisen! Dies ist auch durch die Berufsgenossenschaft, in der DGUV-Vorschrift 1 §4 Abs. 1 festgelegt und hat mit einer schriftlichen Dokumentation zu erfolgen.

Jährliche Unterweisungen dienen der Gefahrenvorbeugung durch Wissensauffrischung. Aufgabe ist, Wissenslücken zu schließen und den Kenntnisstand zu aktualisieren. Ziel ist nicht nur die Optimierung der eigenen Leistung, sondern auch die Betriebs-und Qualitätssicherung. Die Teilnehmer sollen für die bei ihren Tätigkeiten auftretenden Gefahren sensibilisiert werden und Maßnahmen zur Gefahrenabwehr kennen.

Inhalte

  • Wichtige Rechtsvorschriften für Betriebe und Staplerfahrer/Hubarbeitsbediener
  • Allgemeine Unfallverhütungsvorschriften mit
  • Durchführungsanweisungen nach DGUV Vorschrift 1
  • Unfallverhütungsvorschriften Flurförderzeuge nach
  • DGUV Vorschrift 068

Dauer: 2 Stunden

Teilnehmerzahl: nach Absprache

Schulungsort: Poststraße 25, 04158 Leipzig

Gruppenpreise und Schulungen vor Ort sind nach Absprache möglich.

Wir erstellen Ihnen gern ein individuelles Angebot. Sprechen Sie uns an!

Sicherheitstraining für Staplerfahrer

Bei diesem Lehrgang werden die Bediener von Flurförderzeug in den Themengebieten: Standsicherheit, Umgang mit Lasten sowie angepasste Fahrweise geschult. Hierbei sollen bereits erfahrene Fahrer weitergebildet und sensibilisiert werden.

Dauer: 2 Stunden

Teilnehmerzahl: nach Absprache

Schulungsort: Poststraße 25, 04158 Leipzig

Gruppenpreise und Schulungen vor Ort sind nach Absprache möglich.

Wir erstellen Ihnen gern ein individuelles Angebot. Sprechen Sie uns an!

Allgemeine Informationen für die Teilnehmer

  • Anmeldung
    Die Teilnahme kann nur mit vorheriger Anmeldung erfolgen.

  • Sprache
    Alle Ausbildungen werden ausschließlich in deutscher Sprache gehalten. Kenntnisse im Lesen und Verstehen der deutschen Sprache sind Voraussetzungen.

  • Kleidung
    Für die praktische Ausbildung sind Sicherheitsschuhe sowie wetterentsprechende Kleidung erforderlich, da die Ausbildung teilweise im Freien (Ausnahme: Abseiltraining) durchgeführt wird.

  • Sicherheitsschuhe
    Bitte tragen Sie während der Ausbildung Ihre Sicherheitsschuhe.

  • Mindestalter
    Das Mindestalter der Teilnehmer beträgt 18 Jahre.

  • Ausnahme Mindestalter
    Nach DGUV-Grundsatz-308-008 dürfen Jugendliche ab dem Alter von 16 Jahren an der Ausbildung teilnehmen und Geräte bedienen, wenn die Maßnahme den berufsbildbezogenen Ausbildungszwecken dient und unter fachlicher Aufsicht erfolgt.

  • Alkohol/Drogen
    Wir weisen darauf hin, dass die Teilnahme unter Einfluss von Alkohol und Drogen nicht gestattet ist. Bei Verstoß wird der Teilnehmer vom Lehrgang ausgeschlossen.

  • Arbeitsschutzanweisungen
    Die Arbeitsschutzanweisungen der Ausbilder sind unbedingt zu befolgen. Verstöße und Zuwiderhandlungen gegen Anweisungen können einen Ausschluss oder Abbruch der Ausbildung für den Teilnehmer bedeuten.

  • Ausbildungszertifikat
    Jeder Teilnehmer erhält zum Lehrgangsabschluss nach erfolgreicher theoretischer und praktischer Prüfung eine Urkunde. Darüber hinaus bekommen die Teilnehmer/innen der Ausbildung zum Staplerfahrer - einen gültigen „Fahrausweis für Flurförderzeuge“.

Ansprechpartner