Linde Flurfördertechnik
MATERIALFLUSS-OPTIMIERUNG

Layout / Fuhrpark / Regale

Sie möchten herausfinden, wie man in den bereits bestehenden Lager- und Produktionshallen die Kosten reduzieren kann? Oder Sie sind gerade dabei, Ihre Lager- und Produktionsbereiche auszubauen?

Als zuverlässiger und erfahrener Partner erfassen, analysieren, planen und optimieren wir Ihre innerbetrieblichen Materialflüsse und begleiten Sie auf Ihrem Weg in eine moderne, vernetzte und schlanke Intralogistik.

Bestandteile der Materialflussoptimierung

Layoutoptimierung

Angefangen mit der Projektdefinition über die Aufnahme des IST-Zustandes ermitteln wir Ihren optimalen Materialfluss, dimensionieren Ihre Kapazitäten, erstellen mehrere 3D-Layoutvarianten und validieren gemeinsam mit Ihnen das Finallayout.

Optimales Flottenkonzept

Für jeden Einsatzfall die richtige Technik. Wir erfassen und optimieren Ihren Fuhrpark und empfehlen ggf. Automatisierungslösungen für Ihre Flurförderzeugflotte. Passende Energiekonzepte sowie Digitale Lösungen für Ihre Flotte runden unser Portfolio ab.

mehr erfahren

Regalsysteme für ein effizientes Lager

Wir bieten Regallösungen, die Warenlagerung sowie Warentransport optimal verzahnen. Profitieren Sie bei Auswahl des passenden Regaltyps, Lieferung sowie Montage der Regalsysteme von unserem branchenübergreifenden Know-how.

mehr erfahren

Die Leistungsfähigkeit eines logistischen Systems, wird durch das Zusammenspiel von Mensch, Prozess und Technik definiert.

Nur ganzheitliche Betrachtung bringt Synergieeffekt.

Vier Schritte der Layoutoptimierung

Wir begleiten Sie über alle Phasen Ihres Lagerprojekts mittels 3D-Simulation. Im Fokus steht der optimale Materialfluss. In der Planungsebene müssen Kriterien definiert werden, an denen unterschiedlichen Layoutvarianten bewertet werden können.

1. Schritt

Projektdefinition

Unsere Experten konkretisieren das Vorhaben, grenzen die geplante Aufgabe ein und legen die Zielgrößen des Projektumfangs fest.


2. Schritt

Analyse Ihrer Materialflüsse / Aufnahme des IST-Zustandes

Vor Ort erfassen wir mit Ihnen gemeinsam die bereits bestehende Flurfördertechnik, verfügbare Lagerkapazitäten, alle Materialflussabläufe und den Personalbedarf. Dabei beachten wir stets die unternehmensspezifischen Gegebenheiten.

Folgende Arten der Verschwendung können aufgedeckt und durch die Optimierung beseitigt werden.

  • Unnötige Transporte
  • Zu hohe Materialbestände
  • Unnötige Bewegungen
  • Wartezeiten
  • Schlechte Kommunikation
  • Überproduktion
  • Unnötige Prozesse
  • Nacharbeiten/Schrott
  • Unergonomische Arbeitsverfahren


3. Schritt

Lösungsstrukturierung / Erstellung von Layoutvarianten


Auf Grundlage der gewonnenen Kennzahlen wird der Soll-Zustand ermittelt.

Um ein effizientes und modernes Layout zu erstellen, wenden wir die Methoden des LEAN-Managements an.

Dabei werden folgende drei Hauptbestanteile im Zusammenspiel berücksichtigt:

  • Los- und Transportgrößen im Soll
  • Flurförderzeugflotte
  • Regalvarianten

Mithilfe der Sollvorgabe werden mehrere Layoutvarianten inkl. Regalsysteme erstellt. Die Lösungskonzepte fließen in eine Entscheidungsmatrix, die auf den wichtigsten Projektkenngrößen aufgebaut ist. Darauf basierend wird ein Finallayout ausgewält.


4. Schritt

Validierung des Finallayoutes

Das Finallayout wird gemeinsam mit dem Kunden und den Mitarbeitern vor Ort betrachtet. Folgende Kriterien werden hier genauer überprüft und ggf. angepasst:

  • Arbeitsaltag
  • besondere Anforderung einiger Mitarbeiter
  • Brandschutz
  • Fluchtwege
  • Strom- und Datenversorgung
  • Logische Fehler

Vorteile der Materialflussoptimierung

Layout / Materialflussoptimierung

Ihre Vorteile:

  • Minimierung von Transport-, Lager- und Handlingkosten
  • Geringerer Investitions- und Flächenbedarf
  • Erhöhung der Prozessstabilität
  • Verbesserung der Produktivität

Haben Sie weitere Fragen zum Thema Materialflussoptimierung?

Projektmanager Automatisierung und Logistikberatung

Tobias Nyári

Wünschen Sie sich eine Beratung zum Thema Flottenoptimierung?

Verkaufsleiter Lagertechnik / Key Account

Tobias Burchard

Wünschen Sie sich eine Beratung zum Thema Regalsysteme?

Projektmanager Regal- und Schmalgangtechnik

Jens Riebenstahl