Digitalisierung und Sicherheit im Einklang

09.11.2021

Überhöhte Geschwindigkeiten, kreuzende Personen oder schlechte Sicht: Es gibt eine Vielzahl von Ursachen, durch die es zu Gefahrensituationen kommen kann.

Doch besonders in Großbetrieben kommt ein entscheidender Faktor dazu - der erhöhte Fahrzeugverkehr. Dies betrifft normale PKW und LKW, aber eben auch verschiedenste Flurförderzeuge. Wo diese arbeiten, entsteht ein komplexes Miteinander von Menschen und Maschinen. Im schlimmsten Fall kann das zu Unfällen und damit zu Sach- oder gar Personenschäden führen. Um hier allen Beteiligten die bestmögliche Sicherheit bieten zu können, gibt es unterstützende Systeme.

Der Linde Safety Guard erkennt Gefahren, bevor sie entstehen und erhöht somit die Sicherheit im innerbetrieblichen Verkehr.

Das innovative Assistenzsystem kann individuell auf die jeweiligen Bedürfnisse angepasst werden.

Zusätzlich zur Ausrüstung von Fahrzeugen können auch Personen ausgestattet werden. Die interaktive Warnweste von Linde warnt die Person, die sie trägt, optisch, akustisch und durch Vibrationen, sobald sich ihr ein Flurförderzeug nähert. Neben der aktiven Warnung wird auch die Sichtbarkeit der Person erhöht. Zudem erhält auch das Fahrzeug eine Warnung über die sich nähernde Person. Damit bildet die Warnweste eine wichtige Erweiterung des Safety Guards.

Zum Einsatz kam dieses Gesamtsystem nun bei einem unserer Kunden - einem Unternehmen aus der Chemiebranche. Dieser wollte neben des Schutzes der Infrastruktur und Fahrzeuge auch den Personenschutz erhöhen. Daher hat sich unser Kunde für 30 interaktive Warnwesten entschieden und ihre Mitarbeiter damit ausgestattet.

Die Warnwesten kommunizieren mit dem Linde Safety Guard in den Fahrzeugen. Bei einer Annäherung von Person und Fahrzeug werden dadurch beide gewarnt und die Geschwindigkeit des Fahrzeugs reduziert.

Aufgrund der hohen Nachfrage gibt es aktuell nur eine begrenzte Stückzahl. Schnell sein lohnt sich.

Verkauf-Innendienst

André Gefrörer